Praxis für Ergotherapie - Julia Dieterle

Beispiele unserer ergotherapeutischen Maßnahmen bei Gesichtsfeldausfall

  • Ergotherapeutische Differenzialdiagnostik zur Abgrenzung vom visuellen Neglect
  • Ausführliche Anamnese und Befunderhebung
  • Kompensationstherapie
  • Sakkadentraining zur Erweiterung der Sakkadenbewegungen: Ziel dieser Behandlung ist das gezielte Einüben einer Vergrößerung der sakkadischen Suchbewegungen zur Kompensation des Gesichtsfeldausfalles. Dies führt zur Vergrößerung des Suchfeldes. Hierzu werden Computergestützte Verfahren und spezielle Programme eingesetzt. (Links: RehaCom; Visio Coach etc.)
  • Kompensation durch Explorationstraining (per Diaprojektion)
  • Lesetraining (computergestützt und manuell):
    dient der Behandlung von nicht-aphasischen Lesestörungen (z.B. bei foveanahen homonymen Gesichtsfeldausfällen) und von Störungen des Überblicks bzw. der visuellen Suche bei Patienten mit homonymen Gesichtsfeldausfällen, visuellem Neglect oder Balint-Syndrom. (RehaCom)
  • Restitutives Training (Computergestütztes Verfahren):
    Im Gegensatz zum Kompensationstraining basiert das Restitutionstraining auf dem Versuch, den Übergangsbereich zwischen dem intakten und betroffenen Gesichtsfeldbereich zu stimulieren und so eine graduelle Wiederherstellung der Sehfähigkeit im betroffenen Bereich zu erzielen. (RehaCom, Novavision)

Empfehlung für die Therapie, Möglichkeiten für die therapeutische Vorgehensweise

Auf Kompensation und Restitution basierende therapeutische Interventionen sind keinesfalls einander ausschließende Behandlungsverfahren. Die Programme verfolgen lediglich unterschiedliche Ziele.

Zur schnellen Verbesserung der Alltagskompetenz kann zunächst mit einem auf Kompensation basierenden Sakkadentraining begonnen werden. Bei Vorliegen einer Lesestörung kann die Therapie mit einem Lesetraining ergänzt werden. Als Heimprogramm würde sich anschließend oder auch überlappend das Restitutionstraining anbieten.

Für das Heimprogramm stellen wir Übungsmaterial zur Verfügung und geben gerne Empfehlungen für entsprechende PC Programme.

Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Danke für ihre Empfehlung

social facebook social google social xing

AGZ GbR

Alpirsbacher-Gesundheits-Zentrum
Bahnhofstraße 21
72275 Alpirsbach

Telefon / Fax / Mail

Fon 0 74 44 / 9 56 14 - 10
Fax 0 74 44 / 9 56 14 - 19
info@agz-info.de